Navigation
Malteser Ochtrup

Katastrophenschutz

Schneesturm, Überschwemmungen oder Massenkarambolagen: Muss vielen Menschen akut geholfen werden, kommt der Katastrophenschutz zum Einsatz.

Die ehrenamtlichen Helfer des Katastrophenschutzes sind zur Stelle, wenn die Kräfte des Rettungsdienstes und der Feuerwehr nicht ausreichen. Bund und Länder unterstützen die Arbeit der Malteser im Katastrophenschutz materiell und fördern mit einem finanziellen Beitrag die Einsatzfähigkeit.

Malteser und Behörden bilden eine bewährte Partnerschaft zum Schutz der Bevölkerung bei außergewöhnlichen Ereignissen.

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Dennis Sahle
stellv. Stadtbeauftragter
Tel. (02553 ) 5577
Fax (02553 ) 80682
E-Mail senden

Einsatzeinheit

Als Teil der Gefahrenabwehr bilden die Malteser in Ochtrup zusammen mit ihren Kollegen aus Metelen und Rheine die Einsatzeinheit 04 der Bezirksregierung Münster (EE NRW BMS 04).

Das bedeutet, dass wir - wie eine freiwillige Feuerwehr - von der Bezirksregierung Münster über die Rettungsleitstelle des Kreises Steinfurt via Funkmelder ("Pieper") alarmiert werden können, wenn z. B. die Kräfte des Rettungsdienstes oder der Feuerwehr zur Bewältigung eines Einsatzes alleine nicht ausreichen oder die speziellen Fähigkeiten unserer Einsatzeinheit gemäß dem Konzept "Einsatzeinheit NRW" gefordert sind.

So wirken wir u. a. mit beim Betrieb eines Behandlungsplatzes für die Versorgung von maximal 50 Verletzten/Stunde (BHP 50) oder stellen - auch über die Kreisgrenze hinaus - die Bereitschaft für einen Betreuungsplatz für die Versorgung von bis zu 500 Betroffenen (BTP 500) sicher. 

Zur effektiven Bewältigung setzt sich unsere flexibel einsetzbare Einsatzeinheit aus folgenden Modulen zusammen:

 

Aufgabe:

  • Sicherstellung der Kommunikation und der Kooperation mit der übergeordneten Einsatzleitung
  • Feststellung und Beurteilung der Lage im Einsatzbereich der Einsatzeinheit
  • Führung der unterstellten Einsatzkräfte
  • Regelung des sanitäts- und/oder betreuungsdienstlichen Einsatzes

 

Fahrzeug Kommandowagen (KdoW),
Volkswagen T3

Standort Metelen
Funkruf Joh.-Mtl-KdoW
Eigentumsverhältnis MHD Metelen





Aufgabe:

  • Leistet den Betroffenen überall dort Hilfe, wo sie sich aufgrund der Situation aus eigenen Kräften nicht selbst helfen können
  • Betreut und versorgt hilfebedürftige Menschen mit lebensnotwendigen Versorgungsgütern
  • Sorgt für Verpflegung und vorläufige, vorübergehende Unterbringung Betroffener
  • Führt Evakuierungsmaßnahmen durch

Fahrzeug Mannschaftstransportfahrzeug (MTF),
Ford Transit

Standort Rheine
Funkruf Joh.-Rhn.-MTF-1
Eigentumsverhältnis Bund

 

 

Fahrzeug Zugfahrzeug und Anhänger soziale Betreuung
MB Vito

Standort Rheine
Funkruf Joh.-Rhn.-BtKombi
Eigentumsverhältnis Land NRW

Der Verpflegungstrupp ist der Betreuungsgruppe untergeordnet und sorgt für die Verpflegung der eingesetzten Helfer und auch der Bevölkerung in oder an den Unterbringungen.

Fahrzeug Betreuungs-LKW und Feldkochherd
MB Vario mit Schwenkwandaufbau und Landebordwand

Standort Metelen
Funkruf Joh.-Mtl.-BtLKW
Eigentumsverhältnis Land NRW


Aufgabe:

  • Planung und Koordination der Lebensmittelbeschaffung
  • Zubereitung verschiedener Gerichte
  • Koordination der Essensausgabe
  • Achtet auf die Einhaltung sämtlicher Hygienevorschriften

 

 

Aufgabe:

  • Dringend benötigtes Material wie Decken, Tragen, Sauerstoffgeräte und -flaschen, Verbandstoffe usw. an die Einsatzstelle bringen und die Notärzte und das Rettungsdienstpersonal soweit notwendig, bei der Versorgung der Verletzten entlasten.
  • Je nach Bedarf die erforderlichen Infrastrukturen eines Behandlungsplatzes schaffen.
  • Erstversorgte Verletzte - z. B. von der Patientenablage - übernehmen und diese zum Behandlungsplatz bringen
  • Verletzte und Kranke bis zu deren Abtransport in ein Krankenhaus versorgen und betreuen
  • Die leichtverletzten Betroffenen versorgen und dadurch den Rettungsdienst entlasten.

Fahrzeug Gerätewagen Sanitätsdienst (GW-San)
MB Sprinter mit Doppelkabine

Standort Ochtrup 
Funkruf Joh.-Och-GW-San
Eigentumsverhältnis Land NRW

Fahrzeug Notfallkrankenwagen (KTW B)
MB Sprinter

Standort Rheine
Funkruf Joh.-Rhn-KTW-17
Eigentumsverhältnis Bund

Fahrzeug Notfallkrankenwagen (KTW B)
MB Sprinter

Standort Metelen
Funkruf Joh-Mtl-KTW-16
Eigentumsverhältnis Bund

 

 

 

Aufgabe:

  • Errichtet und betreibt sicherheitsgerecht technische Anlagen und Geräte (z. B. Ersatzstromversorgung, Beleuchtung, Zeltheizung, etc.) und überwacht diese während des Betriebs.
  • Errichtet Zelte und wirkt bei der Logistik der gesamten Einsatzeinheit mit
  • Überwacht den gesamten Atem- und Körperschutz der gesamten Einsatzkräfte
  • Über die technischen Tätigkeiten hinaus überwacht die Gruppe Technik und Sicherheit die Einhaltung der gesetzlichen Arbeitsschutzvorschriften, Unfallverhütungsvorschriften und anderer Sicherheitsvorschriften

Fahrzeug Zugfahrzeug und Anhänger Technik und Sicherheit
MB Sprinter

Standort Rheine
Funkruf Joh-Rhn-GW
Eigentumsverhältnis Fahrzeug: MHD Rheine
        Anhänger: Land NRW






 

 

 

Weitere Informationen

Veranstaltungen

Kursangebot:

Erste Hilfe Kurs

Sa., 19.05.2018
9.00 - 16.30 Uhr

Anmeldung hier!

Veranstaltungen

Kursangebot:

Erste Hilfe in Bildungseinrichtungen

- Die clevere Kombination aus Kinder- und Erwachsenennotfällen -

Sa., 10.11.2018
09.00 - 16.30 Uhr

Wir sind erreichbar:

Mo. - Do.:
08:00 bis 16.30 Uhr

Fr.:
08:00 bis 14:00 Uhr

Telefon: 02553 5577
Telefax: 02553 80682

Sirenenalarm im Kreis Steinfurt

Hier finden Sie den Infoflyer zum Sirenenalarm im Kreis Steinfurt im Katastrophenfall

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e. V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE8037 060 1201 2012 14757  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7